Dresden
Technologieportal

 
Ihr Zugang zu Forschungsinfrastruktur und Know-how
de|en

Zentrum Additive Fertigung (AMCD)

übergeordnete Einrichtungen:
Technische Universität Dresden (TUD)
Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS)

Kontakt

Web: http://www.iws.fraunhofer.de/de/zentren/additive_fertigung.html
Telefon: +49 351 83391- 3452
Fax: +49 351 83391- 3478
Postanschrift: Technische Universität Dresden (TUD) / Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS), Zentrum Additive Fertigung (AMCD), Dr. Ralf Jäckel, Winterbergstr. 28, 01277 Dresden, Germany
Besucheradresse: Technische Universität Dresden (TUD) / Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS), Zentrum Additive Fertigung (AMCD), Winterbergstr. 28, 01277 Dresden, Germany
Partner: Technische Universität Dresden
Partner: Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik

Beschreibung

Dem großen Potenzial der additiv-generativen Fertigung steht eine Vielzahl von bislang nur ansatzweise gelösten oder noch vollständig ungelösten Fragestellungen gegenüber. Diese können nur im engen Schulterschluss zwischen Wirtschaft und Wissenschaft beantwortet werden. Dieser Schulterschluss erfolgt unter anderem in dem vom Fraunhofer IWS Dresden initiierten Projekt "Additiv-generative Fertigung", kurz Agent-3D. Das Konsortium aus 60 Partnern bildet ein starkes Netzwerk zwischen der Industrie und Forschungsinstituten.

Mit seinem "Zentrum für Generative Fertigung" hat das Fraunhofer IWS im Rahmen des DRESDEN-concept gemeinsam mit der TU Dresden ein international anerkanntes Kompetenzzentrum etabliert, das verfahrensübergreifend Werkstoff- und Fertigungslösungen für herausfordernde Produkte erarbeitet. Derzeit liegt der Fokus sehr stark in den Branchen Luft- und Raumfahrt, Automobilindustrie, Energietechnik, Werkzeugund Formenbau sowie Medizintechnik. Das Zentrum bietet somit eine ideale Vernetzungsplattform für die Wirtschaft mit der universitären Grundlagenforschung und der anwendungsorientierten Forschung in einem sich rasant entwickelnden Hochtechnologiefeld.

Die zur Verfügung stehende breite Verfahrenspalette umfasst unter anderem

  • Laserauftragschweißen mittels Pulver und Draht,
  • Selektives Laserstrahlschmelzen,
  • Elektronenstrahlschmelzen und
  • 3D-Druck

für metallische und intermetallische Werkstoffe, Kunststoffe, Funktionswerkstoffe sowie Multimaterialsysteme. Verfahrensseitig stehen neben der Prozessentwicklung auch die Entwicklung von Systemtechnik, Sensorik und Online-Prozessdiagnostik im Mittelpunkt.

Die Forschungsarbeiten des "Zentrums für Generative Fertigung" fokussieren sich auf produkt- und branchentypische Prozessketten, angefangen vom Bauteildesign über den eigentlichen Herstellungsprozess bis hin zu Nachbehandlungs und -bearbeitungsschritten sowie Reparatur und Recycling. Auch die Prüfung und Charakterisierung von generativ hergestellten Werkstoffen und Bauteilen gehört zur Kernkompetenz des Zentrums.

 

***********English***********

The high potential of additive manufacturing is opposed to the large variety of unsolved issues. These issues can only be solved in a close collaboration between science and industry. Fraunhofer IWS initiated the project "Additive Manufacturing – Agent-3D" to advance the required collaboration. The consortium with its 60 partners establishes a strong network between industry and research organizations.

Within the framework DRESDEN-concept the scientists, together with partners of the TU Dresden, founded an internationally recognized competence center, in which material and manufacturing solutions for challenging products are interdisciplinarily developed. Presently the scientists focus on research fields such as aerospace, automotive industry, tool making, energy technology and medical engineering. In a rapidly developing high technology field the center offers an excellent networking platform for economy, scientific basic research and application-oriented research.

Our process portfolio includes

  • laser buildup welding with wire and powder
  • selective laser melting
  • electron beam melting
  • 3D printing technology

for metallic and intermetallic materials, polymers, functional materials and multi-material systems. With regard to procedures we offer developments for processes, for system and sensor technologies, and for on-line process diagnostics.

The research work of the center focuses on product chains comprising: component design, finishing and processing steps, repair and recycling. Testing and characterization of material and components produced with additive manufacturing technologies belong to the core competences as well.

Geräte

Geräte anzeigen (24)

Dienstleistungen

Dienstleistungen anzeigen (9)

Zugehörigkeit

übergeordnete Einrichtungen

Name Typ Aktionen
Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) Institut anzeigen
Technische Universität Dresden (TUD) Universität anzeigen

untergeordnete Einrichtungen

Name Typ Geräte Dienstleistungen
Additive Fertigung Gruppe (1)
Drucken Gruppe (6)
Professur für Werkstofftechnik Professur (24) (2)

Letztes Update

Letztes Update am: 22.09.2017 13:58 CEST